Was tun in einem Notfall?

Wer Schmerzen hat kann nicht warten. Für alle Notfälle haben wir einen Sofortservice.
Ein Anruf in unserer Praxis und wir vereinbaren einen Termin!
Selbstverständlich so schnell wie möglich und ohne Zuschlag und ohne Wartezeiten.

Wir sind da wenn Sie uns brauchen

Ein Anruf in unserer Praxis und wir vereinbaren einen Termin!

Unsere Telefonnummer: 044 261 18 00


Mo – Fr 8.00 – 18.00 Uhr

Sa 9.00 – 17.00 Uhr

Unsere Telefonnummer: 044 261 18 00

Mo – Fr 8.00 – 18.00 Uhr
Sa 9.00 – 17.00 Uhr

Für Notfälle ausserhalb unserer Öffnungszeiten
wenden Sie sich bitte an

Zahnärztegesellschaft der SSO:

0800 33 66 55

Zahnärztegesellschaft der SSO:

0800 33 66 55

Verhalten nach einem Zahnunfall

Der erste Schritt: Ruhe bewahren, selbst wenn es Ihnen schwerfällt. Oft entstehen durch unüberlegtes Handeln nach dem Unfall grössere Probleme als durch den Unfall selbst.

Stellen Sie mittels eines Spiegels oder mit Hilfe einer anderen Person fest, welche Stellen im Mund durch den Unfall verletzt sind.

Schwellungen kühlen, stärkere Blutungen mit einer Kompresse oder einem sauberen Stofftuch stoppen. Möglichst kein Papiertaschentuch verwenden.

Lässt sich von aussen kein Schaden an Ihren Zähnen erkennen? Suchen Sie trotzdem baldestmöglich unsere Praxis auf - es können innere Schäden wie z.B. eine gebrochene Wurzel vorliegen.

Sind ein oder mehrere Zähne locker oder verschoben? Nicht anfassen oder versuchen, die Zähne in eine andere Position zu drücken. Lassen Sie alles, wie es ist und suchen Sie sofort unsere Praxis bzw. den zahnärztlichen Notdienst auf.

Nachblutung nach operativem Eingriff

Eine Nachblutung ist meist harmlos und
schnell zu stoppen. Beissen Sie eine
halbe Stunde auf ein sauberes Stofftaschentuch, um Druck auf das Wundgebiet auszuüben. Spülen und spucken
Sie nicht wiederholt aus. Falls sich der
Mund weiterhin schnell mit Blut füllt,
sollten Sie schnell mit einem Zahnarzt
oder einer Zahnklinik Kontakt aufnehmen.

Herausgefallene Füllung

Das ist kein wirklicher Notfall. Sollten
Sie keine Schmerzen haben, dann
vereinbaren Sie in Ruhe einen Termin,
bei dauerhaftem Schmerz sollten sie
sich umgehend mit uns in Verbindung
setzen.

Herausgefallenes Provisorium

Auch das kann passieren und stellt
keinen Notfall dar. Allerdings sollten wir
das Provisorium innerhalb von 2 bis 3
Tagen befestigen oder erneuern, da
sonst die neue Krone nicht mehr
passen könnte. Gegebenenfalls können
Sie das Provisorium mit Zahnpasta oder
Haftcreme einsetzen.